Besichtigung der neuen DITIB-Zentralmoschee in Köln

Auf Initiative unseres Mitglieds Dipl.-Ing. Friedhelm Löschmann hatten wir am 11. Oktober 2018 nach der Rohbau-Besichtigung in 2012 erneut die Gelegenheit zur Führung durch die fertiggestellte und in 2017 eingeweihte DITIB-Zentralmoschee in Köln-Ehrenfeld, ganz sicher ein spektakuläres Gebäude der Rheinmetropole.

Architekt Paul Böhm, aus der legendären Kölner Architektenfamilie „Böhm“ hat im Jahr 2006 den Wettbewerb für diese Moschee gewonnen, die weitere Planung erfolgte zusammen mit dem Büro IDK Kleinjohann, Köln und weiteren TGA-Fachplanern. Zum Entwurf von Paul Böhm gehört neben den Minaretten, dem Kuppelsaal auch die Randbebauung.
Die Kuppel, mit 36 m Höhe, bestehend aus 6 Sichtbeton-Schalenelementen, deren Zwischenräume mit gebogenen Glaselementen geschlossen wurden, überdeckt den 2.000 m² großen Betsaal.

In einer jeweils ca. 1-stündigen Führung haben wir die Moschee und die Außenbereiche besichtigt und an dem Nachmittagsgebet (16.19 Uhr) – aus der Ferne – teilnehmen können.

Anreise durch gemeinsame Busfahrt

13.00 Uhr Abfahrt am Busparkplatz Essen HBF
13.15 Uhr Abfahrt am Parkplatz Meisenburg-/Grashofstrasse in Essen – Bredeney
14.30 Uhr Ankunft in Köln und Beginn der Führung
Dauer der Führung: ca. 2 Stunden durch Herrn Mercan und weitere Mitarbeiter der DITIB-Moschee. Ein möglicher anschließender Besichtigungspunkt in Köln ist in Planung, Informationen dazu folgen!
ca. 18.00 Uhr Rückfahrt nach Essen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.