Besichtigung des Neubaus einer Fischaufstiegsanlage

Auf Initiative unseres Mitglieds Herrn M.Sc. Benedikt Braems laden wir Sie nochmals herzlich ein, an der Realisierung der Baumaßnahme „Fischaufstiegsanlage kombiniert mit einem Aalabstieg“ an dem historischen Wasserkraftwerk in Witten – Hohenstein gem. neuester Wasserrahmenrichtlinien am Freitag, den 19.10.2018 teilzunehmen. Auf knapp 130 m Länge wird die volle Höhendifferenz zwischen Ein- und Ausstieg von 4,50 m für die Fische überwunden.                                                

Eine wesentliche Aufgabe der Baumaßnahme ist die Herstellung der Baustellenzuwegung, diese Teilaufgabe macht monetär ca. 50% der Bauvolumens aus. Um die Baustelle zu bedienen, wurde eine Auffahrt über den Ruhrradweg erstellt, eine Baustraße mit Wendeplatz hergestellt sowie 2 Rampen, um auf das Streichwehr und wieder herunter auf die Insel fahren zu können. Vermutlich werden wir jetzt den Einbau eines Aalrohres, die Regelung von Zu- und Ablauf, sowie die Gestaltung der Insel mit Wasserbausteinen erleben können.

Bitte festes Schuhwerk anziehen, da eine z.T. steile Wegstrecke aus grobem Kalksteinschotter bis zur Baustelle zu überwinden ist. Über Ihre zahlreiche Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

Gemeinsame Anreise per Bus:
12.45 Uhr Busabfahrt am Parkplatz Meisenburgstr./Grashofstr., Essen-Bredeney
13.00 Uhr Busabfahrt am Busbahnhof Essen HBF (Südausgang)
14.00 Uhr Beginn der Führung Historisches Wasserkraft Witten-Hohenstein (ca. 45 Min.)
(Herr Lange informiert über Funktionsweise und Details)
15.00 Uhr Beginn der Führung Baustelle Fischaufstiegsanlage (ca. 30 Min. + Fragen)
Erläuterung durch Hr. Franksmann – Ing. Büro Hellmann (Entwurfsverfasser)
Vortrag zum Thema „Fischtreppe“, Hr. Dipl.-Ing. Christian Heitefuss (2. RAIV-Vorsitzender)
ca. 17.00 Uhr Rückfahrt nach Essen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.