Besichtigung der Erweiterungsmaßnahme der Kläranlage Emschermündung

Auf Initiative unseres Mitglieds Herrn Friedhelm Löschmann haben wir am 16. Mai 2018 die Möglichkeit gehabt, die von der Emschergenossenschaft geplanten Bauten zur Erweiterungsmaßnahme der Kläranlage Emschermündung in Dinslaken zu besichtigen.

In einem der größten Renaturierungsprojekte weltweit, dem Emscher-Umbau, wird die rund 80 km lange Emscher von einem offenen Abwasserkanal zu einem naturnahen Fluss-System umgebaut.                

Kurz vor der neuen Emschermündung wird zum Schutze des Rheins die neue erweiterte Kläranlage notwendig. Die Erläuterung der Baumaßnahme und der Informationsrundgang hat etwa 2,5 Stunden gedauert, die Anreise erfolgte durch gemeinsame Busfahrt. 2014 hatte die Emschergenossenschaft mit dem Neubau des Emschermündungsbereiches begonnen, dort befindet sich bereits das Informationszentrum im „Hof Emschermündung“.

Im Anschluss an die Klärwerk-Besichtigung haben wir dort noch eine kurze Cafepause eingelegt.

Über Ihre zahlreiche Teilnahme haben wir uns sehr gefreut.

Anreise per Bus: – Anfahrtskizze hier
11.15 Uhr Abfahrt am Busparkplatz HBF Essen
11.30 Uhr Abfahrt am Parkplatz Meisenburgstr./Grashofstr. E.-Bredeney
13.00 Uhr Beginn der Führung Klärwerk Emschermündung Dinslaken, Turmstraße 44A, 46539 Dinslaken (Treffpunkt a.d. Pforte)
ca. 18.00 Uhr Ankunft in Essen

Der Kostenbeitrag für die Exkursion betrug 10,00 €/Person.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.