Jahresfachexkursion 2013 nach Rotterdam und Delft

Kanal in Delft

Wir haben Sie herzlich zu unserer Jahresfachexkursion Architektur, Ingenieurbaukunst und Baukultur als Busreise nach  Holland vom  20.6. bis 23.6. 2013    eingeladen.

Bild von: Michiel1972 (Creative Commons Attribution ShareAlike 2.5 Generic)

Ziele waren u.a.
– eine der ältesten Städte Hollands :  Delft
– eine gewollt moderne, ambitionierte Stadt :   Rotterdam

– eine Ingenieurbaukunst im Massivbrückenbau:   Prinz-Willem-Alexander-Brücke bei  Tiel
– eine Ingenieurbaukunst im Stahlbrückenbau:   Bau der Hubbrücke bei  Botlek
– eine Ingenieurbaukunst im Kraftwerksbau:   Bau des Steinkohlekraftwerkes  Maasvlakte Power Plant 3
– eine Ingenieurbaukunst im Wasserbau:  Bau des Container-Terminals  Maasvlakte 2
– eine Ingenieurbaukunst im Stahlwasserbau: Sturmflutwehr im Nieuwe Waterweg Rotterdam bei  Maeslant  

Reiseprogramm

1. Tag, Donnerstag, der 20.06.2013

  7:30 h           Abfahrt  Essen – Parkplatz Meisenburgstraße
  8:00 h           Abfahrt  Essen – Hauptbahnhof Südausgang
10:30 h           Pause an Prinz-Willem-Alexander-Brücke bei Tiel, einzige Brücke mit Spannbetonschrägseilen
12:00 h           gemeinsamer Mittagsimbiss nahe der Oude Maas in Dordrecht
 anschl.:         Baustellenbesichtigung der kombinierten Eisenbahn- und Straßenhubbrücke bei Botlek,
                        die größte Hubbrücke Europas, ausgeführt u.a. durch die Firma Eiffel, Deutschland
16:30 h           Ankunft am Hotel in Delft
17:00 h           Stadtwanderung mit örtlicher Reiseleitung in der Altstadt Delft,
                         eine Stadt mit schmalen Grachten und gut erhaltenem historischen Stadtbild
19:00 h           gemeinsames Abendessen im Hotel (als Buffet oder serviert)

2. Tag, Freitag, der 21.06.2013

  9:00 h             Abfahrt vom Hotel in Delft
10:00 h             geführte Baustellenbesichtigung des Container-Terminals World Gateway
                          auf der neuen Halbinsel Maasvlakte 2
13:00 h             gemeinsamer Mittagsimbiss mit Blick auf den internationalen Schiffsverkehr
15:30 h             Baustellenbesichtigung des Steinkohlekraftwerkes  Maasvlakte Power Plant 3
18:00 h             Ankunft am Hotel in Delft,  Zeit für eigene Erkundungen.
                          Vorschlag (Selbstzahlung) : Straßenbahnfahrt in der idyllischen Regierungsstadt  Den Haag

3. Tag, Samstag, der 22.06.2013

  9:00 h           Abfahrt vom Hotel in Delft
10:00 h           geführte Stadtbesichtigung in Rotterdam unter besonderer Berücksichtigung unserer
                        Wünsche: Stadtbühne, Kaufhaus Bijenkorf, Haus Sonneveld, Van Nellefabrik
13:00 h           gemeinsames Mittagsbuffet in der Brasserie des Euromast Towers in  93 m Höhe
anschl.:          geführte Besichtigung von Wilhelmina-Pier, Müller-Pier und Lloyd-Pier
                        mit den umgewandelten Hafenbauten
19:00 h           Ankunft am Hotel in Delft
                        Abend zur freien Verfügung

4. Tag, Sonntag, der 23.06.2013

  9:30 h           Abfahrt vom Hotel in Delft
11:00 h           geführte Besichtigung des fragilen Maeslantwehres, so lang wie der Eiffelturm,
                        mit dem vierfachen Gewicht des Eiffelturms, schützt Rotterdam gegen die Sturmfluten,
                        das einzige mit solchen Ausmaßen bewegliche Wehr der Welt
13:00 h           gemeinsamer Mittagsimbiss
anschl. :         Fahrt über den Haringvlietdamm, Brouwersdamm und die Zeelandbrücke
                        Informationen zu den Deichverstärkungen am Wilhelminapolder
19:00 h           Ankunft in Essen

Der Reisepreis betrug pro Person im Doppelzimmer  € 395,-;  Einzelzimmerzuschlag € 129,-.
Der Preis enthielt Fahrtkosten im modernen Komfortreisebus, Hotelkosten incl. Frühstücksbuffet im  3* – Mittelklassehotel in Delft, gemeinsame Essen (ohne Getränke), Eintrittsgebühren, Führungen und Trinkgelder bzw. Präsente.
Der Reisepreis wurde vom RAIV Essen mit  ca. € 40,- / Person bezuschusst (bereits abgezogen).

Kleingedrucktes Groß geschrieben :
Bei Rücktritt von der Reise wurde eine pauschalierte Rücktrittsentschädigung von  € 100,-  fällig.
Ab dem  29. Tag vor Reisebeginn betrug diese Stornopauschale  45 %  vom Reisepreis.
Ab dem  14. Tag vor Reisebeginn betrug diese Stornopauschale  70 %  vom Reisepreis.
Der Abschluss einer privaten Reiserücktrittskostenversicherung wird empfohlen.

Um gut koordinieren zu können, baten wir um eine schriftliche, verbindliche Reiseanmeldung mit Anzahlung von  € 100,-  pro Person spätestens bis 10. Januar 2013,
Adresse und Kontonummer siehe beiliegende, vorbereitete Reiseanmeldung.
Der Restbetrag war bis zum 31.5.2013 zu überweisen.

Wir haben uns sehr gefreut, dass diese Exkursion wieder auf reges Interesse gestossen ist.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.