Besichtigung der Ausstellung: OBERHAUSEN – Aufbruch macht Geschichte

Auf Initiative unseres Mitglieds Dipl.-Ing. Klaus Martin Schmidt-Waldbauer haben wir Sie herzlich eingeladen zu der Führung durch die im Schloss Oberhausen – Ludwiggalerie „Kleines Schloß“ – stattfindende o.g. Ausstellung zum Strukturwandel 1847 – 2040 der Stadt Oberhausen am Freitag, den 25. Nov. 2022.

Herr Schmidt-Waldbauer hat die Führung durch die Ausstellung vorgenommen und uns wesentliche Punkte zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung der Stadtgeschichte seit der Erschliessung der “Lipperheide” durch die Eisenbahn im Jahre 1847 bis heute erläutert.

Der Strukturwandel – aus der landwirtschaftlich geprägten Gesellschaft seit 1750 über das Industriezeitalter bis zur heutigen Dienstleistungsgesellschaft hat sich diese Stadt über Jahrhunderte entwickelt. Ein spannender Blick in die Geschichte und Zukunft wurde uns präsentiert!

Wir haben uns sehr über Ihre zahlreiche Teilnahme gefreut!

Da wir mit dieser Veranstaltung auch unser RAIV-Jahresendtreffen begangen haben, sind wir zum anschließenden “geselligen Beisammensein” in der Schloss-Gastronomie Oberhausen zusammmen gekommen.

Anreise in eigener Regie: Parkplätze am Schloss Oberhausen und am Kaisergarten.

15.45 Uhr – Treffpunkt im Innenhof (bei Regen im Hauptfoyer des Schloss Oberhausen),
Konrad-Adenauer-Allee 46, 46049 Oberhausen
16.00 Uhr – Beginn der Führung durch Dipl.-Ing. Klaus Martin Schmidt-Waldbauer (ca. 60 Min.)
17.00 Uhr – Filme und Diskussionsbeiträge zum Strukturwandel
18.00 Uhr – Geselliges Beisammensein in der Schloss-Gastronomie

RAIV-Sommerausflug am 11. September 2022

Auf Initiative unseres Mitglieds Gerhard Pühl-Massing haben wir Sie herzlich zum Sommerausflug nach Frechen eingeladen. Das Keramion-Museum (Bonnstr. 12, 50226 Frechen) beherbergte die umfangreiche Sammlung keramischer Kunst vom Steinzeug-Unternehmer Dr. Gottfried Cremer. Das futuristisch anmutende Gebäude wurde in den 70-iger Jahren von Prof. Neufert und Prof. Polonyi geplant; Der bekannte Kölner Architekt Klaus Jürgen Pfeffer, der als junger Architekt bei diesem Projekt mitgearbeitet hat, hat uns durch den Bau geführt. Im Erdgeschoss waren ausgesuchte Arbeiten für den diesjährigen Keramik-Preis zu sehen; im Untergeschoss stehen die preisgekrönten Werke der letzten 50 Jahre. Auch der Skulpturengarten bot Gelegenheit zu einem Rundgang.

Anschließend hat Fam. Pühl / Korsch in ihren Garten in Hürth, Tannenweg 2 zu einem herzhaften und süßen Imbiss nebst Getränken eingeladen (bei wunderbarem Sonnenschein). Via Leinwand wurde ein Paris-Rückblick gezeigt – auch mit weiteren Impressionen der Gäste.

Wir haben uns sehr über Ihre zahlreiche Teilnahme gefreut.

19. Essener Bauthementag am 26. Juli 2022 – Thema: Klimaanpassungsstrategien im Bauwesen

Gemeinschaftsveranstaltung RAIV Ruhrländischer Architekten-und Ingenieur-Verein/Universität Essen
Ort: Universität Essen, Hörsaalgebäude R14 R03 B07, Viehhofer Platz, Ecke Schützenbahn/Gerlingstraße

18:30 Begrüßung, Kurze Statements zu Verantwortung von Architekten und Ingenieuren zur Klimafrage
Prof. Dr. Alexander Malkwitz, Universität Essen/ Berit Rieseberg, Christian Heitefuss, RAIV Essen

18:45 „Mit Gebäudegrün vielfältige Möglichkeiten“
Dr. Gunter Mann, Präsident Bundesverband GebäudeGrün e.V. (BuGG), Berlin, Saarbrücken
– Stärken (Hauptwirkungen) von Dach- und Fassadenbegrünungen
– Praxisbeispiele aus Deutschland; wir können es auch!
– Zahlen zu den in Deutschland begrünten Flächen der Dach- und Fassadenbegrünung

19:15 „Anwendbarkeitsanalyse einer digitalen Bestandserfassung zur Steigerung der transparenten Nachhaltigkeitsbemessung“
Ayham Kemand, Fachbereich Bauingenieurwesen Prof. Dr. Malkwitz, Universität Essen
– Digitale Bestandsaufnahme im Bestand
– Scan2BIM-Verfahren am Praxisbeispiel
– Weg zur besseren Nachhaltigkeitsbemessung
– Transparente Ökobilanzierung

19:45 „Aspekte einer holistischen Grammatik des nachhaltigen Bauens“
Prof. Jürgen Reichardt, MSA, Muenster School of Architecture, Essen
– Case Studies digitale Planung BIM, BEM, BSM/ Urbane Wärmeinseln und Stadbegrünung
– Internationale Forschungsnetzwerke, Wissens/ Lernportal Climatehub.online
– Potentiale für Essen, Projekte MSA Still Waters Grugabad, Urban Farming

20:15 Fragen, Diskussion

20:30 Einladung des RAIV Essen zu Gedankenaustausch, Wein und Schmalzbrot im Foyer des Hörsaalgebäudes

Infos/ Rollups Bundesverband Gebäudegrün e.V. zu grüne Dächer und Fassaden im Foyer, weitere Verweise zu vertiefenden Informationen sind vor Ort verfügbar.
Hierzu beiliegender Diskussionsbeitrag: „Plädoyer für eine Architektur der Verantwortung“ von Thorsten Bürklin, Michael Peterek, Jürgen Reichardt.
Begleitendende Ausstellung zu Studentenprojekten Still Waters Grugabad, Urban Farming, Eindrücke der RAIV Exkursion Paris Juni 2022.
Die Veranstaltung war für Mitglieder RAIV, Gäste, Studenten kostenfrei. Die Teilnahme konnte vor Ort als 2 std. Weiterbildung der Architektenkammer Düsseldorf anerkannt werden.
Eine Anfahrtsbeschreibung konnte hier heruntergeladen werden.

Folgende Dateien stehen hier weiterhin zum Download bereit:

 

Jahresfachexkursionen im Juni 2022 – nach Paris

Unsere Jahresfachexkursion nach Paris, die eigentlich in 2020 stattfinden sollte, wurde durchgeführt im Zeitraum vom 16.06. bis 19.06.2022 (1. Termin) bzw. vom 23.06. bis 26.06.2022 (2. Termin).

Thema: Grand Paris – Umgestaltung einer Metropole

Hier das komplette Reiseprogramm vom 1. Termin und hier vom 2. Termin mit den vielen Einzelheiten dieser wirklich interesaanten Jahresexkursion.

Besichtigung des Ersatzneubaus BAB 40 Rheinbrücke Duisburg-Neuenkamp

Der Vorstand des RAIV hat Sie herzlich eingeladen zu einer Baustellenbesichtigung des Neubaus von zwei nebeneinander liegenden jeweils 4-spurigen Schrägseilbrücken einschliesslich Radweg, Gehweg und Schallschutzwand im Zuge der Autobahn BAB 40 mit jeweils 380 m Spannweite über den Rhein.

Zur Zeit ist das südliche Brückenbauwerk im Bau und stand für uns am 01.06.22 zur Besichtigung an.
Hierbei wurden mittels Taktschiebeverfahren am Ufer vorgefertigte Stahlelementkästen verschweißt und von beiden Seiten in ihre endgültige Ziellage vorgeschoben (siehe Foto). Die im Bau befindlichen Pylone, von denen die Seilabspannung erfolgt, werden im Endstadium eine Höhe von 70 m erreichen.
Der Lückenschluß über dem Rhein erfolgt über die Brücke von beiden Seiten im Freivorbauverfahren. Hierbei werden die Stahlelementkästen vor Kopf verschweißt und an die Seile angehangen.

Hier kann der Bericht zur Baustellenbegehung heruntergeladen werden.

Außerdem empfehlen wir die informative Animation der DEGES.

Anreise in eigener Regie:

Eingabe ins NAVI : Lilienthalstr. 34A, 47059 Duisburg
Treffpunkt + Parkplatz: 13.45 Uhr am Insider Vereinsheim, Lilienthalstr. 34A, 47059 Duisburg
ab 14.00 Uhr: Präsentation im Besprechungsraum der Bauleitung
anschliessend: Baustellenbegehung
(Baustellenhelme und Sicherheitswesten stehen zur Verfügung – Sicheres Schuhwerk ist erforderlich – Baustelle!!!)

Führung durch das neue Schaudepot des Ruhr Museums auf Zollverein

Wir freuen uns sehr, Sie nach langer Zeit – coronabedingt ohne RAIV-Veranstaltungen – wieder einladen zu können zu der Besichtigung des neuen Zentral- und Schaudepots des Ruhr Museums auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein, Essen am 11. März 2022 um 15.00 Uhr.

In der ehemaligen Salzfabrik, wo die im Kokereiprozess anfallenden Nebenprodukte einst zu Salzen verarbeitet wurden, lagert das Ruhr Museum jetzt ca. 25.000 Objekte aus der geologischen, archäologischen und historischen Sammlung aus über 100 Jahren für zukünftige Ausstellungen zu Themen “Natur – Kultur – Geschichte – des Ruhrgebietes.
Nach aufwändigem Umbau – Planung und Bauleitung durch das Architekturbüro “planinghaus Darmstadt”- sowie dem Innenarchitektur-Büro “Südstudio Stuttgart” erleben wir neben den in begehbaren Lagern gespeicherten Natur- und Kulturgütern des Ruhrgebietes auch großartige Architektur – entstanden aus Alt und Neu.

Voraussetzung für Ihre Teilnahme an der Führung ist die 2G-Regel, bitte bringen Sie Ihre entsprechenden Nachweise mit. Während der Führung in geschlossenen Räumen ist weiterhin das Tragen einer FFP2-Maske erforderlich. Die Kosten für die Führung übernimmt der RAIV, wir freuen uns auf IhreTeilnahme.

Anreise in eigener Regie

Sie finden hier eine Wegbeschreibung mit Parkplatzangabe “C” – kostenfrei – ca. 10 Min. Fussweg
Parkdeck Zollverein – kostenpflichtig – , div. kleine Parkmöglichkeiten in Schaudepot-Nähe

Treffpunkt: 14.45 Uhr am Schaudepot, Heinrich-Imig-Str. 9 (C89-Kokerei)

Übersenden Sie uns bitte Ihre Anmeldung per Email bis zum 09.03.2022.

Besichtigung der neuen ALDI-Konzernzentrale

Auf Initiative unseres Mitglieds Dipl.-Ing. Friedhelm Löschmann haben wir die Möglichkeit am Freitag, den 26. November 2021 gehabt, zu einer Führung durch die kurz vor Übergabe stehende neue

ALDI-Zentralverwaltung

in 45307 Essen-Kray, Eckenbergstraße 16.

Wir haben Sie zur Teilnahme an der Besichtigung des neuen „ALDI-NORD-CAMPUS“ herzlich eingeladen. Der neue Gebäudekomplex an der A40 ist etwa 14 Fussballfelder groß und hat aus der Luft gesehen die Form eine „A“ wie ALDI. Hier wurde ein hochmodernes Arbeitsumfeld geschaffen für zunächst einmal 800 Mitarbeitende, die von Beginn an beteiligt wurden an der Planung des neuen Arbeitsplatzes.

Anreise in eigener Regie

13.45 Uhr – Treffen am Container der Bauleitung Eckenbergstr. 16
Parkmöglichkeit für Autofahrer: Eckenbergstr. 11 – 13 (Studentenwohnheim)

Besichtigung des Neuen Sozialamtes Oberhausen

Auf Initiative unseres Mitglieds Dipl.-Ing. Wilhelm Meier Ebbers von Meier-Ebbers Architekten und Ingenieure haben wir zur Besichtigung eines aktuellen Projekts des Architekturbüros eingeladen.  Coronabedingt haben wir uns auch dieses Jahr nicht zu weit wegbewegt und haben uns in Oberhausen einem bedeutenden Thema gewidmet – den neuen Arbeitswelten im Verwaltungsbau.

Am Freitag, den 08. Oktober 2021 trafen wir uns um 15 Uhr bei dem Projekt Neues Sozialamt Oberhausen (Umnutzung ehemaliger Sparkasse) an der Essener Straße 51 in 46047 Oberhausen zu einer Besichtigung und Führung durch das Gebäude durch unser Mitglied Wilhelm Meier Ebbers.

Das Verwaltungsgebäude der Stadtsparkasse, welches 1999 erbaut wurde und 25.515m³ umfasst, wird zum neuen Sozialrathaus für die Stadt Oberhausen. Für ein harmonisches Fassadenbild hat der Eingangsbereich eine großzügige Aufstockung erhalten. Aber auch im Innenbereich wurden die 6.445m² durch neue Arbeitswelt-Konzepte saniert und modernisiert. Die Besonderheit hierbei: die Mitarbeiter der Verwaltung wurden an einer intensiven Workshop-Phase beteiligt. Das Architekturbüro hat diese Treffen organisiert und zusammen mit den zukünftigen Mitarbeitern intelligente Nutzungs- und Zonierungsideen entwickelt. Somit ist nicht nur ein ansprechender Grundriss entstanden, sondern das Gebäude entspricht auch den heutigen Ansprüchen an eine moderne Arbeitswelt im Verwaltungsbau. Das Architekturbüro Meier-Ebbers übernahm hier nicht nur die Konzept- und Entwurfsentwicklung für Architektur und Innenarchitektur, sondern auch die Ausführungsplanung, Ausschreibung, Vergabe und Bauleitung.

Anreise in eigener Regie

15.00 Uhr – Treffen an der Essener Straße 51 in 46047 Oberhausen
15.15 Uhr – Beginn der Führung durch das Gebäude
17.00 Uhr – Gemeinsames Zusammenkommen im Restaurant Schlossgartengastronomie im Kaisergarten
Parkmöglichkeit für Autofahrer: Parkhaus CentrO P8

Sommerfest des RAIV im Denkmal Mühlendykhof

Freitag, den 27. August 2021 um 17.30 Uhr haben wir herzlich zum RAIV-Sommerfest auf einen der ältesten Bauernhöfe der Stadt Essen eingeladen.

Unser Mitglied Herr Prof. Dr.-Ing. Rainer Auberg (Geschäftsführender Gesellschafter) hat uns den Umbau des Hofgebäudes zum Sitz eines Ingenieurbüros mit Labor– WISSBAU Ingenieurgesellschaft mbH – erläutert und in einem Kurzvortrag die zerstörungsfreie Messtechnik in der Bauwerksprüfung als ein Schwerpunkt der Bürotätigkeit beschreieben.
Das gesellige Zusammensein hat Grillen auf dem Hof sowie einen geführten Rundgang umfaßt.

Zur Firmengeschichte der WISSBAU:
– Gründung 1999, ansässig im ETEC Essen (A40), Umzug in den Mühlendykhof im Jahr 2016
– 22 Mitarbeiter/innen
– Projekte aktuell:
– Uni-Klinikum Essen, IG Gebäude, Planung und Überwachung Betoninstandhaltung
– Bergische Universität Wuppertal, Parkhaus PB, Planung und Überwachung der Betonsanierung
– Montblanc International GmbH, Neubau Firmensitz Hamburg, Betreuung der Sichtbetonfassade
– Pergamon-Museum, Berlin – Museumsinsel, Bauwerksprüfungen zum Umbau

Anreise in eigener Regie:
17.30 Uhr – Treffen am Mühlendykhof, Roßkothenweg 5 – 7, 45149 Essen (Haarzopf) Nähe Verkehrsübungsplatz Essen-Mülheim – Parken möglich auf dem Hof, bzw. auf der Zufahrt zum Hofgebäude.
— Vortrag von Herrn Prof. Dr.-Ing. Rainer Auberg
— Geselliges Beisammensein mit Grillen auf dem Hof sowie geführtem Rundgang

Zur Unterstützung der Betroffenen der Hochwasser-Katastrophe vom 14./15. Juli 21 in NRW ( Bad Münstereifel + Ahrweiler) haben wir alle Teilnehmer der Veranstaltung herzlich gebeten, sich an einer Spendenaktion – im Rahmen des Sommerfestes – zu beteiligen. Der RAIV hat ebenfalls einen Betrag gespendet.

 

Oberhausen – Aufbruch macht Geschichte – Strukturwandel 1847 bis 2006

Auf Initiative unseres Mitglieds, Dipl.-Ing. Klaus Martin Schmidt-Waldbauer, der uns dankenswerterweise mit fachkundigen Erläuterungen – kostenlos – durch die o. g. Ausstellung führen wird, haben wir Sie eingeladen, am Freitag, den 06. November 2020, um 15.30 Uhr zur Teilnahme an der Besichtigung der Ausstellung.

Zwei Epochen prägen die Geschichte von Oberhausen:

Im Strukturwandel 1.0 von 1894 – 1934 verändert die Innenstadt ihr Gesicht, anstatt Industrie – öffentliche und private Dienstleister!

Im Strukturwandel 2.0 erhielt die Stadt mit Freizeit- und Dienstleistungen in der „Neuen Mitte Oberhausen“ ein neues wirtschaftliches Fundament!

Herr Schmidt-Waldbauer hat uns in seiner 45-minütigen Führung viele interessante Informationen über die Geschichte der Stadt Oberhausen vermittelt. Der Besuch der Ausstellung war kostenlos, weitere Infos konnten Sie dem beigefügten Flyer entnehmen.
Im Kabinett bestand die Möglichkeit für die pausierende Gruppe, auf Orginalstühlen der Coca-Cola-Oase des Centros von 1996 Filme zu betrachten: Zeitzeugen zum Strukturwandel 2.0, Diskussionen über die Geschichte der Stadt sowie Stadtwerbefilme.

Anreise in eigener Regie

Treffpunkt: 15.15 Uhr im Foyer der Ludwiggalerie, Schloss Oberhausen

Radwegebrücke über den Berthold-Beitz-Boulevard

Besichtigung der neuen Radwegebrücke über den Berthold-Beitz-Boulevard – Kreuzung Pferdebahnstrasse, 45141 Essen-Nordviertel (Bereich Frohnhausen/ Essen 51)

Unser Mitglied Gerhard Pühl-Massing hat dankenswerterweise in Erfahrung gebracht, dass am 19. September 2020 ab ca. 8.00 Uhr mit den interessanten Hebeaktivitäten des Stahlüberbaus für die Fertigstellung der Radwegbrücke über den Berthold-Beitz-Boulevard parallel zur Pferdebahnstrasse begonnen wird.
Die statische Prüfung der Konstruktion erfolgte durch unser Mitglied Friedhelm Löschmann.

Herr Eigemann vom Regionalverband Ruhr (RVR) war informiert, dass RAIV-Mitglieder ggf. im unkritischen Bereich der Baustelle – erhöhter, bereits fertiggestellter Radweg – anwesend sein werden bei diesem baulich hochinteressanten Ereignis.

Hier die Dokumentation der Besichtigung im Newsletter 04/2020.

Besichtigung des Grugabades am 06.09.2020

Sonntag, den 06. September 2020 um 11.30 Uhr haben wir zu einer Besichtigung des Grugabads mit fachlicher Führung durch Mitglieder des Vereins Grugabad Freunde e.V., 45133 Essen, Am Grugapark 10, eingeladen (hier der zugehörige Newsletter zum Herunterladen).

Bei der Eröffnung des vom Essener Architekten Gerd Lichtenhain entworfenen Grugabades – 1964 – galt es als eines der schönsten, modernsten Freizeit- und Sportbäder Deutschlands. 2014 wurde es vom Rheinischen Amt für Denkmalpflege als denkmalwürdig eingestuft und 2018 als „Big Beautiful Building“ im Rahmen der gleichnamigen Kampagne von StadtBauKultur NRW ausgezeichnet. Trotz all dieser Auszeichnungen stockt der dringend notwendige Sanierungsbedarf für das 58.000 m² große wunderschöne, innenstadtnahe Freibad-Gelände mit den architektonisch wertvollen Nutzgebäuden. Sehenswert ist die Filteranlage des Grugabades, sie funktioniert bis heute nachweislich einwandfrei.

Der RAIV Essen möchte gerne durch diese Veranstaltung dazu beitragen, dass eine sehr wesentliche Oase für Freizeit und Erholung für die Menschen in dieser Großstadt Essen in bestmöglicher Form erhalten bleibt.

Anreise in eigener Regie:

11.15 Uhr – Treffen am Grugabad, – Eingang – Am Grugabad 10, 45133 Essen

11.30 Uhr – Beginn der Führung durch das Grugabad

13.00 Uhr – Sommerliches Beisammensein im Restaurant Hülsmannshof

– Speisen und Getränke auf eigene Rechnung –
– Die Eintrittsgelder für Grugabad und Kosten für die Führung trägt der RAIV –

Besichtigung im Essener Norden am 21.02.2020

Am Freitag, den 21. Februar 2020, um 13.45 Uhr laden wir herzlich ein zur Besichtigung – mit fachkundiger Führung – von 2 bedeutenden katholischen Essener Kirchen, die unter Denkmalschutz stehen und in Kürze eine geänderte Nutzung erfahren werden:

Um 13.45 Uhr in Essen-Katernberg: Besichtigung der „Heilig Geist Kirche“ Meybuschhof 9, 45327 Essen
Die Kirche wurde nach Plänen von Domenikus Böhm 1957 von Gottfried Böhm fertiggestellt und steht seit 2018 unter Denkmalschutz.

Um 15.00 Uhr in Essen Stoppenberg: Besichtigung der Kirche „St. Nikolaus“ Essener Str. 4, 45141 Essen
sowie die Stiftskirche Maria in der Not des Klosters der Karmelitinnen – am Kapitelberg 1.
Die Kirche wurde 1906 bis 1907 nach Plänen des Kölner Architekten Carl Moritz errichtet, ebenso der Hochaltar. Sie ist trotz erheblicher Bergschäden und 12 m Geländesenkung sehr sehenswert und steht unter Denkmalschutz.

Anreise in eigener Regie

Treffpunkt: 13.45 Uhr Kirche Heilig Geist, Meybuschhof 9, 45327 Essen

Senden Sie bitte Ihre Anmeldung bis 20.02.2020 an:
Friederike Hoffmann-Reyer, Pollerbergstr. 10, 45145 Essen, T 0201-412484 F 03222-9894467 oder per Email

18. Essener Bauthementag am 28. Januar 2020

Wir haben Sie mit beiliegendem Plakat herzlich zu unserem

18. Essener Bauthementag

eingeladen. Über die zahlreiche Teilnahme haben wir uns sehr gefreut.

Thema:

Fehler vermeiden! Aus Schäden lernen!
Aktuelles aus Baurecht und Brückenbau

Der Eintritt war kostenlos.

Eine Anfahrtsbeschreibung konnte hier heruntergeladen werden.

Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch!

Wir wünschen allen Besuchern dieser Webseite:

Frohe Weihnachtstage und einen guten Jahres-Übergang

und freuen uns auf ein (Wieder)-Sehen im neuen Jahr 2023.

RAIV-Vorstand und Beisitzer

Besuch des neuen Deutschen Fussballmuseums

Da die „SPORTLICHE“ RAIV-Veranstaltung – Radtour – in diesem Jahr ausfallen musste, wollten wir uns zum Ende des Jahres 2019 mal ernsthaft in Richtung „FUSSBALL“ bewegen.

Auf Initiative unseres Mitglieds, Friederike Hoffmann-Reyer hatten wir die Möglichkeit am 01.12.2019 das im Oktober 2015 eröffnete Deutsche Fussballmuseum in Dortmund zu besichtigen.                                       Weiterlesen

Doppelveranstaltung am 10.10.2019

Auf Initiative unseres 2. Vorsitzenden, Herrn Dr. Karl-Heinz Bässler, ehemaliger Leiter des ABZ  Essen, sowie seines Nachfolgers und RAIV-Mitglieds Herrn Dipl.-Ing. Jens Waldoch haben wir Sie herzlich eingeladen zu einer Doppelveranstaltung am Donnerstag, den 10. Oktober 2019 in das neu eröffnete Ausbildungszentrum Oberhausen des Berufsförderungswerkes der Bauindustrie NRW Vestische Str. 46, 46117 Oberhausen-Osterfeld.                                                   Weiterlesen

Besichtigung der Gartenstadt Hüttenau/ Hattingen-Welper

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf die hier eingefügte Einladung wird freundlich hingewiesen.

Besichtigung Neubau Logistikzentrum

Am Freitag, den 16. August 2019, 14.00 Uhr haben wir auf Initiative unseres Mitglieds Prof. Jürgen Reichardt (RMA -Architekten, Essen) herzlich eingeladen zu einer Fachexkursion per gemeinsamer Busanreise nach Übach Palenberg bei Aachen, wo wir die Möglichkeit hatten, eine Werkserweiterung der Schwarz-Gruppe mit Neuem Logistikzentrum durch ein automatisches Hochregallager sowie einem dreigeschossigen Wareneingang/ Warenausgang zu besichtigen.           Weiterlesen

Albert Kahn – Vortrag I Ausstellung I Buchvorstellung

Anlässlich des 150. Geburtstages des wohl bedeutendsten Industrie-architekten des 20. Jahrhunderts hat unser Mitglied Prof. Jürgen Reichardt am 25.07.2019 einen Vortrag gehalten zum Thema:

Einführung in das Werk Albert Kahns

– Rückblick I Gegenwart I Ausblick –

Im Anschluss an den Vortrag hat Herr Prof. Reichardt sein gerade erschienenes Buch über Albert Kahn vorgestellt, das er zusammen mit Herrn Thorsten Bürklin herausgegeben hat.                                Weiterlesen