Fachführung durch das Denkmal Schloss Broich

Schloss-Broich-1Auf Initiative unseres Mitglieds Herrn Dipl.-Ing. Richard Mandel haben wir Sie am 17.06.2015, 16.00 Uhr herzlich zur Besichtigung der Denkmal-Sanierungsarbeiten des Schlosses Broich eingeladen. Die Burganlage gilt aufgrund seiner Anfänge im 9.Jahrhundert als älteste karolingische Festung im deutschen Sprachraum. Sie wurde zum Schutz gegen die 883 bereits bis zum Rhein vorgedrungenen Wikinger errichtet.          

Das stark verfallene Schloss ging 1938 in den Besitz der Stadt Mülheim über, später aufwändig restauriert wird es 1975 wieder feierlich eröffnet. Seitdem dient es der Stadt als Ort für Repräsentationspflichten und als Museum. Das Land NRW und der Bund ermöglichen weitere Mittel für die Sanierung des Schlosses, u. a. für die Schloss- und Ringmauern.

Die derzeitigen Sanierungsarbeiten wurden uns von Herrn Dr. Strack (Experte für Massnahmen an historischen Gebäuden) fachkundig erläutert.

Anreise in eigener Regie

15.45 Uhr Treffen im Innenhof von Schloss Broich (Am Schloss Broich 38, 45479 Mülheim a.d.Ruhr)

16.00 Uhr Beginn der Führung durch Herrn Dr. Ägidius Strack mit Erläuterung zu denkmalpflegerischen Massnahmen am historischen Objekt (Dauer ca. 1,5 Std.)

anschliessend: „gemütliches Beisammensein“ im Restaurant Franky’s – Wasserbahnhof/Mülheim (Auf eigene Rechnung).

Über Ihre zahlreiche Teilnahme haben wir uns sehr gefreut.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.